Acides


Säurekombiniertes Flächendesinfektionsmittel

 

Kickstart ist ein hochwirksames, umweltfreundliches Desinfektionsmittel für alle Bereiche der Tierhaltung, in Tierkliniken, zur Trinkwasser- und Leitungsdesinfektion sowie im Lebensmittelbereich (Ausnahmen: Küchen in Krankenhäusern und Einrichtungen im Bereich der Gesundheitspflege). 

Kickstart ist durch seine schnelle Desinfektionswirkung besonders zur Stiefeldesinfektion und für Desinfektionsmatten bestens geeignet.

Kickstart wirkt bakterizid, sporizid, fungizid und viruzid.

 

Dosierung:

Spezielle Desinfektion 2% - 1 Stunde

Vorbeugende Desinfektion 1% - 1 Stunde

 

Aufwandmenge:

0,4 l/m² Fertiglösung = 100 Liter Wasser + 1 Liter Kickstart 

 

Ausbringung/Gebrauchsanweisung:       

Sämtliche Stallflächen und Einrichtungen sind zunächst gründlich zu reinigen (z.B. mit Waschgel oder Uni-Schaum). Mit Rückenspritze, Hockdruckreiniger mit genauer Zudosierung oder mit anderen geeigneten Dosiergeräten ausbringen. Auf trockener Oberfläche anwenden, da sonst eine weitere Verdünnung erfolgt und somit die Wirkung nicht mehr gewährleistet ist. Abgetrocknete Flächen wie Stallboden, Trennwände etc. mit einer ausreichenden Menge (0,4 l Fertiglösung pro m2) Kickstart besprühen. Es ist darauf zu achten, dass auch schwer zugängliche Stellen ausreichend benetzt werden. Beachten Sie auch, dass Fugen und Löcher von Mistresten gereinigt sind. 

Dieses Desinfektionsmittel ist NICHT zum Vernebeln geeignet!

 

Anwendungstemperatur:                   

ab 0 °C Raumtemperatur

 

Anwendung:       

Nur mit geeigneter Kleidung, Handschuhen und Schutzmaske.  

 

Inhaltstoffe:       

300 g/l Wasserstoffperoxid, 50 g/l Peressigsäure

 

EINSATZ FÜR BIOGASANLAGEN UNBEDENKLICH!                                                                        

 

Gebinde/Inhalt:

10 kg

 

 

 

Dieser Artikel enthält einen beschränkten Ausgangsstoff für Explosivstoffe gemäß Verordnung (EU) 2019/1148 und darf ab 1. Februar 2021 nur mehr an gewerbliche Verwender abgegeben werden, von denen eine Kundenerklärung eingeholt wurde.

Privatpersonen ist es möglich, bei der örtlichen Bezirksverwaltungsbehörde um eine Genehmigung anzusuchen.